Der Verein, der Metzger und der Tod - Schwafi

Ein Roman wie eine Kettensäge. Triefend vor Blut und schwarzem Humor. Nicht umsonst wurde... mehr
Produktinformationen "Der Verein, der Metzger und der Tod - Schwafi"

Ein Roman wie eine Kettensäge. Triefend vor Blut und schwarzem Humor. Nicht umsonst wurde schwafi von der Süddeutschen Zeitung als "Quentin Tarantino der Oberpfalz" tituliert.  "Der Verein, der Metzger und der Tod" erzählt die tragische Geschichte des treusorgenden Familienvaters Hans Notz,  dessen Tochter Petra unter mysteriösen Umständen verschwindet. Gleichzeitig zeichnet der Roman das trostlose Gesellschaftsbild  der Kleinstadt Randsperg. Skurriles und Absurdes scheinen hier an der Tagesordnung: ein dichtender Lokalreporter, ein bürgernaher Zuhälter, ein grunzender Finanzdienstleister, ein abgetakelter Startrainer. Sie alle wollen mit der Spielvereinigung Randsperg ganz nach oben. Dabei geht man über Leichen. Hans Notz offenbart sich die Hölle, als ihn die Suche nach Petra auf die Spur der Vereinsvorstände führt. Er will Rache.

3. Auflage 2018

96 Seiten, 13,5 x 20,5 cm, Broschur 

ISBN: 978-3-95587-710-1

Versand durch Battenberg Gietl-Verlag. Keine Abholung in der Geschäftstelle möglich.

Hier geht's zur Leseprobe!

 

Über den Autor Klaus Schwarzfischer:

Klaus Schwarzfischer (Autorenpseudonym: schwafi) wurde 1959 in Roding geboren. 1979 legte er in Cham sein Abitur ab. Anschließend, von 1979 bis 1983, studierte er Deutsch und Sport in Regensburg und München. Von 1983 bis 1987 war er als Sportlehrer, Bademeister, Regionalreporter und Sänger tätig. Dann schlug er jedoch eine andere Laufbahn ein: von 1987 bis 1989 absolvierte er in München und Straubing eine Ausbildung zum Werbetexter. Seit 1989 ist er schließlich als Autor, Texter, Filmer, Werber, Konzepter und Satiriker aktiv. 2008 erschien sein erster Roman, 2013 sein erstes Kinderbuch und 2015 sein erster Kino-Langfilm.

 

Weiterführende Links zu "Der Verein, der Metzger und der Tod - Schwafi"